· 

Abschied nehmen

Es ist oft schwer Abschied zu nehmen. Meistens sieht man diese Person auch wieder. Ob nach Tagen, Wochen oder gar Monaten. Wiedersehen ist eine Freude. Doch dies ist leider nicht immer der Fall.

 

Abschied nehmen kann aber genauso gut heißen, dass man sich nie wieder sieht. Dafür gibt es verschiedene Gründe. Eine Scheidung, eine zerbrochene Freundschaft. Oder auch das Ende des Lebens. Für die meisten Menschen ist der schlimmste Abschied wohl der Tod. Jemand, den man geliebt hat oder der einem sehr nahe gestanden ist. Sein eigener Lebenspartner (oder seine Lebenspartnerin). Seine Eltern. Das Haustier - man weiß ja nie. Die Großeltern - ein Teil davon.

 

Ich habe eine inspirierende Person verloren. Eine unglaublich starke Frau. Sie ist vor dem zweiten Weltkrieg auf die Welt gekommen. Eine Frau, die viel erlebt hatte. Auf Reisen war. Leider hatte sich im Endstadium der Krebs in ihr verbreitet. Sie war stark, aber nicht stark genug. Gott erlöste sie von den Schmerzen, an denen sie litt und nahm sie zu sich.

 

Es wird einige Zeit brauchen, bis der Schmerz langsam vergeht.

Ich werde immer, egal wo ich mich befinde, eine Kerze für dich brennen haben.

 

Doch schaue ich in den Himmel, sehe ich Wolken, schwere und dunkle, weiße und leichte, sehe ich die Sonne, sehe ich dich. Wie du auf mich herab siehst und mich anlächelst.

 

Gott hat dich geholt. Du bist nun in meinem Herz - für immer und ewig.

 

Ruhe in Frieden

* 1930 -  2017

Kommentar schreiben

Kommentare: 0